NEWSLETTER!

Kurzgeschichten, Leseproben & mehr.

In meinem Newsletter erhältst du je 7-8 Kurzgeschichten zu meinen Romanen, Leseproben & einen Blick hinter die Kulissen.

BLOG-BEiTRÄGE

Dies ist mein erstes Buch. Und so lange ich es geschrieben habe, hieß die Datei und damit das Buch selbst nur ‚Es war September‘. Und das auch nur deshalb, weil das die ersten drei Worte des ersten Entwurfs waren und beim Speichern hat mein Textverarbeitungsprogramm sich diese drei ersten Worte geschnappt. Der Titel wäre ziemlich cool, wenn sich alle wichtigen Szenen in diesem Buch im September abspielen würden. Achtung Spoiler: Das tun sie aber nicht. Ein Teil schon. Aber das ist eigentlich nicht wichtig.

Und so befinde ich mich gerade auf der Suche nach einem Titel. Und das ist gar nicht so leicht. Denn einerseits darf es diesen Titel nicht schon geben. Was ja auch Sinn macht. Schließlich möchte ich nicht, dass Nicholas Spark’s Romane gefunden werden, wenn jemand gezielt nach meinem Buch sucht. Andererseits schränkt es die Auswahl erheblich ein. Es ist nämlich auch so, dass man Titel für bis zu sechs Monate vorreservieren kann. Das machen besonders Verlage sehr gern. Neben den Büchern, die es sowieso schon gibt, beschränken also auch diese vor der Veröffentlichung geschützten Titel meine Auswahl.

Und dann habe ich eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie der Titel aussehen soll. Er muss bereits das Gefühl, dass der Text dir vermitteln soll, rüberbringen. Ich will also, dass du schon beim ersten Blick auf das Buch eine Ahnung davon bekommst, wie du dich beim Lesen fühlen wirst. Und dann soll er ein kleines Bisschen etwas vom Inhalt verraten. Aber auch nicht zu viel. Aber doch so viel, dass du weißt, ob dich das Thema interessieren könnte. Ob es in dein Leseschema passt.

Ich will, dass du ihn dir leicht merken kannst. Aber auch, dass du ein bisschen darüber nachdenken musst, was er bedeuten könnte. Welche Geschichte er betiteln könnte. Ich will keinen super-langen Titel, der kaum auf’s Buch passt. Aber mit nur einem Wort kann ich kaum ausdrücken, was ich ausdrücken will. Und ich will, dass er etwas Besonderes ist. Und dann muss er auch dieses gewisse Potential haben, das Neugierde weckt und dazu führt, dass du das Buch in die Hand nimmst beziehungsweise im Online-Shop darauf klickst.

Und so habe ich hier eine (sehr lange) Liste mit Titeln von Büchern, die mir gefallen. Und ich habe eine noch längere Liste mit Titeln, die mir für mein Buch gefallen könnten, aber von denen mich doch bisher keiner wirklich vom Hocker reißt (was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich gerade im Stehen schreibe). Und wenn dann doch mal einer dabei ist, der mir wirklich gut gefällt, dann finden ihn meine Erstleserinnen eher so nicht so. Oder es gibt schon ein Buch mit diesem Titel.

Und so suche ich weiter und hoffe, dass mir diese zwei bis vier Worte einfach zufliegen oder das Nachsinnen und Auswendiglernen vorhandener Buchtitel mich doch noch erleuchten.

Wünsch mir Glück!

_Deine Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.