EiNE KURZGESCHiCHTE

Lu & Nik. Und Ben. Zwei Jahre später.

Diese Kurzgeschichte ist die zweite Fortsetzung zu meinen Debütroman „Wenn du wieder gehst“.

„Ich liebe dich, Lucy.”
Ihr Lächeln wurde weicher. „Ich liebe dich auch, Ben.”

Lucy und ihre Familie versuchen seit einem Jahr, zu verstehen, dass Isabel, Simons und Lucy Mutter, zurück ist. Und dass nun nicht nur sie, sondern auch ihre Tochter Alia eine wichtige Rolle in ihrem Alltag spielen. Und während sich die Familie auf ein weiteres Weihnachtsfest im Haus am Meer vorbereitet, trifft Lucy in der Stadt auf einen alten Bekannten.

.

Unter anderem hier erhältlich

.

Werbung

.

ISBN Taschenbuch · 978-3-7481-4105-1
ASIN E-Book · B07ZHCMZM7

Preis Taschenbuch · 5,99 EUR
Preis E-Book · 1,99 EUR

Veröffentlichung · 21.11.2019
Seitenanzahl · TB 136

.

Eine tolle Geschichte, die ich ruckzuck gelesen habe, weil der Schreibstil einfach toll ist.

– Steffi, eine Leserin

.

Die Reise von „Lu & Nik. Und Ben. Zwei Jahre später.“

Als ich die erste Fortsetzung zu „Wenn du wieder gehst“ geschrieben hatte, blieben einige Fragen offen. Wie konnte die Familie ihr Leben neu ordnen, nachdem Isabel und Alia aufgetaucht waren? Würden Paul und Clara sich tatsächlich trennen? Was war mit Marc und Louise? Und wie ging es mit Ben weiter?

Und natürlich habe nicht nur ich mir diese Fragen gestellt. Meine Leser schreiben mir immer wieder E-Mails und wollen wissen, wie es weitergeht. Und aus diesem Grund erscheint nun der zweite Teil der WDWG-Kurzromane. Genau Ein Jahr nach Band 1.

Wieder einmal fand ich es wunderschön, in die Welt und Lu und Nik einzutauchen. Ich liebe die Charaktere und sie sind auch deshalb so besonders für mich, weil sie mit mir gemeinsam diesen Weg des Schreibens begonnen haben.

Das Schreiben ist meine Traumwelt

Ich habe schon immer versucht, Gefühle in Worte zu fassen. Die Traumwelten aus meinen Gedanken zu Papier oder auf die Tastatur zu bringen. Mein Leben lang habe ich es geliebt, andere mit meinen Worten zu berühren, zu erreichen. Mit anderen zu teilen, was mich selbst bewegt. Weil es mich schon so oft berührt hat, wenn ich hinter den geschriebenen Worten eines anderes Menschen eine neue Welt fand. Wenn ich dort Wege und Ideen und all die Dinge fand, die es schafften, mein Herz und meinen Kopf zu füllen. Zu erfüllen. Das Schreiben ist für mich Zufluchtsort, Heimat, ein ganz fremder Planet und eine Forschungsstätte in einem aufregenden Grabungsort zugleich. Es ist ein Ort, eine Wiese, auf der ich meine Kreativität entdecken und ausleben kann, wie nirgendwo sonst. Für mich bedeutet das Schreiben, dass ich sein kann, wer ich wirklich bin, während ich mich und die Welt um mich herum wieder und wieder neu erfinde.

A.D. WiLK / Autorin