Siebzehn Jahre.

Ohne mich. Mit dir.

Mein vierter Roman. Dieses Buch ist nicht nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen. Es geht um die Liebe zu sich selbst. Die Liebe zum Leben.

„Aber diese Gefühle sind nun einmal da.“
„Vielleicht verschwinden sie ja auch wieder.“
„Und was, wenn nicht?“

Piya ist 33 Jahre alt, erfolgreiche Unternehmerin und liebt Bennet. Weil er ein toller Vater für ihre 16-jährige Tochter Livia ist. Weil er Piyas bester Freund ist. Und ein bisschen auch deshalb, weil sie miteinander schlafen.

Doch als sie für drei Wochen nach Bali fliegen, ist sich Piya auf einmal nicht mehr sicher, ob es wirklich ihr Weg ist, den sie seit 17 Jahren an Bennets Seite entlanghetzt. Ist der Erfolg es wert, dass sie bei Livias Ballett-Auftritt einschläft? Und warum fühlen sich Bennets Berührungen unter dem Tosen des tropischen Wasserfalls so anders an?

.

UNTER ANDEREM HiER ERHÄLTLiCH

.

Werbung

ISBN Taschenbuch · 978-3966986489
ASIN E-Book ·

Preis Taschenbuch · 12,95 EUR
Preis E-Book · 4,99 EUR

Veröffentlichung · 18.07.2020
Seitenanzahl · 528

.

„Siebzehn Jahre. Ohne mich. Mit dir. vereint Freundschaft, Liebe, Eifersucht sowie einen Hauch von Erotik. Absolute Leseempfehlung!

– Books by AnMaPhi, Buchblog

.

Die Reise von „Siebzehn Jahre. Ohne mich. Mit dir.“

Als ich anfing, dieses Buch zu schreiben, hatte ich Angst, dass es zu banal sein könnte. Dass die Geschichte anderen Liebesromanen zu sehr gleichen könnte. Ich wollte ein Buch schreiben, das uns berührt. Dich als Leser und mich als Autorin. Und bei den ersten Zeilen war mir nicht klar, wie dies geschehen sollte. Ich kannte die Geschichte natürlich vor dem Schreiben. Zumindest habe ich das geglaubt.

Tatsächlich hat sich bisher keines meiner Bücher so anders entwickelt wie dieses. Und das nicht, weil ich nach Dingen gesucht habe, die die Geschichte tiefer werden lassen. Nein, die Worte sprangen nach ein paar Kapiteln aus meinen Fingern und erst dann hat sich das Buch wirklich geformt. Ich bin noch immer überwältigt davon, wie intensiv dieser Roman geworden ist. Und ich bin wahnsinnig gespannt, ob dich Piyas Geschichte genauso zum Nachdenken bringt wie mich.

Das Schreiben ist meine Traumwelt

Ich habe schon immer versucht, Gefühle in Worte zu fassen. Die Traumwelten aus meinen Gedanken zu Papier oder auf die Tastatur zu bringen. Mein Leben lang habe ich es geliebt, andere mit meinen Worten zu berühren, zu erreichen. Mit anderen zu teilen, was mich selbst bewegt. Weil es mich schon so oft berührt hat, wenn ich hinter den geschriebenen Worten eines anderes Menschen eine neue Welt fand. Wenn ich dort Wege und Ideen und all die Dinge fand, die es schafften, mein Herz und meinen Kopf zu füllen. Zu erfüllen. Das Schreiben ist für mich Zufluchtsort, Heimat, ein ganz fremder Planet und eine Forschungsstätte in einem aufregenden Grabungsort zugleich. Es ist ein Ort, eine Wiese, auf der ich meine Kreativität entdecken und ausleben kann, wie nirgendwo sonst. Für mich bedeutet das Schreiben, dass ich sein kann, wer ich wirklich bin, während ich mich und die Welt um mich herum wieder und wieder neu erfinde.

A.D. WiLK / Autorin